Kontakt

Kontaktieren Sie uns!

Der persönliche Kontakt zu Ihnen ist uns wichtig! Bei Fragen oder Anregungen können Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

IPR - Intelligente Peripherien für Roboter GmbH, Jakob-Dieffenbacher-Str. 4/2, 75031 Eppingen

T +49 7262 9239-100
F +49 7262 9239-400
E info(at)iprworldwide.com

Oder nutzen Sie doch einfach unser Kontaktformular:

Zum Kontaktformular

Greifer-Auswahlprogramm

Greifer-Auswahlprogramm

°/mm
bis N
bis kg


Alle Angaben bei 6bar gemessen
IPR

Unternehmensgeschichte

1989: Gründung

1989 gründete Petra Söhner-Doll IPR - Intelligente Peripherien für Roboter am Standort Schwaigern. Noch im selben Jahr stieg Dr. Theo Doll in die Geschäftsführung des Unternehmens ein, das er von Beginn an mit seiner technologischen Entwicklungsleistung entscheidend mitgeprägt hat. 1993 erweiterte Fredy Doll die Leitungsebene als Geschäftsführer. Seit 2017 führen Fredy Doll und Thomas Kollmar gemeinsam das Unternehmen als Geschäftsführer.

Ab 1989: Serienreife Automationsbausteine

Als neuer Marktteilnehmer im Bereich Automatisierungstechnik startete unser Unternehmen 1989 die Konstruktion, Montage und den Vertrieb von Fügemechanismen und Ausgleichselementen. 1991 wurden wir Vertriebspartner des US-amerikanischen Unternehmens Robohand / Destaco und erhielten die Exklusivvertriebsrechte für dessen Greiferprogramme in Deutschland. 1992 brachten wir Kollisionsschutzsysteme auf den Markt: Einführung der Baureihen ULS / ULD. Inzwischen erfolgte neben der Konstruktion und Montage auch die komplette Fertigung im Haus. 1996 begannen wir mit der Produktion von Werkzeugwechselsystemen mit der Baureihe TK. 2001 expandierten wir mit der Produktgruppe Greifer und führten die Baureihen RPG und IRP ein. Bis heute haben wir diesen Bereich um zwölf weitere Greiferserien erweitert.
Die insgesamt neun Produktbereiche unserer Standardkomponeneten werden laufend erweitert und um zahlreiche Baugrößen ergänzt, um die Bandbreite verschiedenster Lastbereiche abzudecken.

Ab 1997: Kundenspezifische Lösungen

1997 nutzten wir die Erfahrung in der Entwicklung von Standardmodulen, um erstmals eine kundenspezifische Lösung zu entwickeln: erste Laufbuchsengreifer zur Be- und Entladung von Druckgussmaschinen zum Gießen von Motorblöcken wurden produziert. Von 1998 bis 1999 erweiterten wir das Produktprogramm im Gießereibereich um weitere Spezialkonstruktionen: z.B. einen Einlegegreifer zum Einsetzen eines fertigen Sandkernpakets in die Gießform. 2000 kamen dann erste Komponenten für die Hohlraumkonservierung auf den Markt. Heute sind wir führend in dieser Technologie und arbeiten hier mit den großen Automobilherstellern zusammen. 2010 begannen wir auch für die Automobilindustrie mit der Produktion von Komponenten im Bereich Presswerk für die Warmumformung und den Rohbau.
Seit 1997 wurde der Bereich kundenspezifische Lösungen laufend erweitert. Wir haben zahlreiche Produkte individuell auf Kunden der verschiedensten Branchen zugeschnitten und umgesetzt und dabei Technologien ständig weiterentwickelt.

Ab 2000: Internationalisierung

Im Jahr 2000 begannen wir uns mit der Gründung eines Tochterunternehmens in den USA international aufzustellen. 2005 expandierten wir mit unseren weltweiten Vertretungen weiter und eröffneten Vertriebsniederlassungen in China und Frankreich. Heute sind wir von 16 weiteren Vertriebspartnern in vielen Ländern der Welt vertreten.

Ab 2006: Einführung von Fahrachsen

2006 führten wir Bodenfahrachsen für Industrieroboter in den Markt ein. Inzwischen umfasst der Bereich fünf weitere Produktgruppen. Die bisher längste installierte Fahrachse misst 72 Meter und ermöglicht die Bearbeitung und Lackierung von Rotorblättern mit Robotern für Windkraftanlagen. Bis heute hat IPR mehr als 1.250 Fahrachsen weltweit verkauft.

2008: Erweiterung der Produktion und Montage

Am Hauptstandort in Schwaigern bauten wir 2008 eine Produktions- und Montagehalle. Hier werden mit modernsten Fertigungsverfahren innovative und hochqualitative Produkte gefertigt.

2010: Neue Komponenten für Presswerk und Warmumformung

Besondere Handlingsysteme für Anwendungen bei Temperaturen zwischen 200° C und 1.000° C.

2014: Weitere Internationalisierung (USA, China, Brasilien)

IPR verstärkt sein Wachstum in ausgesuchten Märkten.

2015: IPR regelt Nachfolge mit HANNOVER Finanz

Neuordnung der Gesellschafterstruktur und weiteres Wachstum mit Unterstützung des Eigenkapitalpartners HANNOVER Finanz Gruppe.

2016: Neues Geschäftsfeld Batteriemontage

IPR liefert umfassende Lösungen für das Handling, die Montage und Applikationen in der Elektromobilität.

2016: Intensivierung des Geschäftsfelds Hohlraumkonservierung

Innovative Nebel-, Sprüh- und Kaltflutverfahren bieten effizienten Schutz der Karosserei vor Korrosion.

16.06.2016: Spatenstich Neubau Hauptsitz Eppingen

Baubeginn im Technologiepark Eppingen für den neuen Unternehmenssitz in Eppingen.

06.03.2017: Bezug Neubau Hauptsitz Eppingen

IPR bezieht nach acht Monaten Bauzeit seinen neuen Hauptsitz im Technologiepark Eppingen.

2017: Neues Geschäftsfeld Betonfahrachse

IPR baut den Grundkörper der Fahrachsen aus Beton statt aus Metall. Das ist kostengünstig, vibrationsarm und nachhaltig.

2017: Neuer Hauptsitz Eppingen - Hausmesse und Einweihungsfeier

IPR lädt zur Hausmesse und Einweihungsfeier 250 Gästen ein und präsentiert dort Produktinnovationen wie die Betonfahrachse.